Evangelische Kirche im Süden Anhalts

Jahreslosung 2021

Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.
Lukas 6,36

Konzerte

Zu den Konzerten und Kirchenmusiken in unseren Gemeinden laden wir Sie herzlich ein:




Konzert der Wolga-Kosaken

Am 29. Septemeber um 18.30 Uhr gastieren die beliebten und gefragten Wolga-Kosaken (fünf Künstler) in der Schortewitzer Kirche. Mächtige Stimmen der Sänger werden Sie in das alte Russland entführen. Russische Gesänge der orthodoxen Kirche und Volkslieder, Chor- und Sologesang, Balalaika-Klänge offenbaren Ihnen die „Russische Seele“. Der Vorverkauf hat begonnen. Sichern Sie sich Ihre Karten (Erwachsene 18 €, Schüler ab 14 Jahre: 8 €) rechtzeitig im Vorverkauf im Schreibwarenladen bei Frau Gabriele Müller, Schortewitzer Platz 1 in 06780 Zörbig OT Schortewitz, Tel.: 034975-20034. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Karten an der Abendkasse: Erwachsene: 20 €, Schüler ab 14 Jahre: 8 €.

Konzertkritik zu: " Ich bin ein Gast auf Erden" von und mit Christine Wolff

Am 23.07.2021 fand in Schortewitz ein besonderes Konzert statt. Die Sopranistin Christine Wolff gastierte mit Ihrer "musikalischen Lebensreise" unter dem Motto: " Ich bin ein Gast auf Erden". Christine Wolff versuchte die Einheit unterschiedlichster Medien, wie Film, Foto, Gesang und das gesprochene Wort in einem gut 60 min. Bühnenprogramm zu vereinen. Das Fazit muss lauten: Der Versuch ist in der Gänze gelungen. Damit hat Chr. Wolff wahrscheinlich einen ganz neuen Typus von Konzert geschaffen, welches ich als multi- mediale Lifekonzert-Show bezeichnen möchte. Doch, was so vordergründig trivial klingt, bekommt bei der Sopranistin eine unerwartete Tiefe des menschlichen. Im inhaltlichen Zentrum des Konzertes stand die Frage: Was ist der Mensch? Eigentümer und Macher dieser Erde, oder Verwalter der Schöpfung Gottes. Mit zahlreichen, treffsicher gewählten Aussagen bekannter Persönlichkeiten und mit großem Können vorgetragenen Liedern (Texte u.a. von G. Schöne,) beschrieb Chr. Wolff den Menschen als Teil der Schöpfung Gottes, berufen zum Handeln nach Gottes Ratschluß. Unbenannt, aber doch immer präsent, die Frage nach der Verantwortung des Menschen gegenüber seiner Umwelt. Umweltkatastrophen, wie Starkregen, Überschwemmungen, Dürre, Hitzerekorde sind von Menschen verursacht. So war es ein nachdenklich stimmendes Konzert, für Herz, Verstand und alle Sinne!.